Kategorie-Archiv: Allgemeines

Der letzte Arbeitstag

Heute (hm.. und schon ist es gestern) war mein letzter Arbeitstag (an meiner Teilzeitstelle, wo ich noch angestellt war, neben meinem selbständigen Job).

DSC_6559-001

Der Gabentempel hat mich zu Tränen gerührt. Eine VW-Buslampe, eine USB-Kaffee-Warmhaltetasse, weitere sinnige Ideen und Gutscheine für meinen Diesel! Der Vogel ist endlich vogelfrei….

Am Donnerstag gehts Richtung München zu meinem Madeira-Abenteuer.

 

 

Die „Rosinante“ ist angekommen

Vor wenigen Tagen konnte ich die Rosinante nach Hause holen.

Langsam beginne ich, von Schneeschauern oder starken Regenfällen unterbrochen, mit dem Einrichten meines neuen Reisemobils.

Der Einbauschrank ist von Sortimo.

Das Navi, inkl. Rückfahrkamera, habe ich auch schon programmiert, es trägt den sinnigen Namen: Rosie!

Gestern wäre ich voll in eine Bank hineingefahren, hätte das Auto nicht gepiepst. Das reicht zwar fürs Gröbste, aber nach hinten zu sehen ist mir dann doch noch lieber. Die Helden, die in Affoltern am Albis die Strassenplanung im Zentrum gemacht haben gehören gefesselt auf die Strasse gelegt. Wäre gespannt, wie oft die bis zum Abend überfahren werden… *seufz.

Es geht weiter…

Vorgestern war ich mein neues Bett abholen und gestern beim Ausrüster es einzubauen. Das Auto ist schon recht gut gedien, ich denke es wird pünktlich im März fertig sein.

Habe das neue Navi und die Rückfahrkamera abgegeben zum Einbau und mein Radiogerät (mit mp3-Player) aus dem alten Auto. VW hat da sein eigenes System.

Der Bettaufbau gestaltet sich einfacher, wenn man das nicht im Auto selber macht sondern ausserhalb und das dann fertig hineinstellt. Ausserdem ist das Bett sehr lang (für lange Soldaten gedacht) und so wurde es schlussendlich doch etwas eng.

Aber hier könnt ihr selber sehen:

 

Bett ist bestellt

So, das Bett ist bestellt, kann aber erst im Januar geliefert werden. Aktuell ist wohl auf der Welt viel los mit Army und Flüchtlingen und alle brauchen diese Betten. Ich kann es dann in Deutschland abholen, in die Schweiz wird es mir nicht geliefert. Aber Ich bin nach Weil am Rhein gefahren und habe es probegelegen und es war sehr bequem und jetzt frage ich mich, warum ich so viel Geld für mein Bett hier ausgegeben habe, wenn es so einfach gewesen wäre *seufz

Habe mich aber für die schmalere Variante entschieden. 1. war das breite Bett extrem breit, und 2. ist im Auto doch jeder cm entscheidend.

http://www.discobed.de/

Noch ohne Reisemobil

Heute wollten wir ins Zürcher Oberland velofahren gehen (radfahren). Ideal wäre es jetzt gewesen, die Rosinante, also unter VW-Büssli schon hier zu haben. Da hätten wir einfach hinten die Türe aufgemacht und die Velos reingestellt. *träum

So aber sind wir zur Bahnstation gefahren und haben nach dem Nünipass gesucht. Gerade keinen gefunden und so eine Tageskarte für mich und Velo abgestempelt. Dann hatten wir aber doch noch genügend Zeit einen Nünipass auf Vorrat zu kaufen. Das weiss man aber nicht immer, denn es ist sehr tricky sich die passende Karte herauszulassen. Ich als Computergenie (*hört, hört ;-)) habe da echt meine Probleme damit. Denn im Touchscreen wird es natürlich nie so genannt wie auf dem Papier!

Dann kam unser Zug und gleich in unserer Nähe die Einstiegsstelle für die Räder. Prima. Gemütlich fuhren wir nach Rüti und stiegen dort nochmals supergemütlich auf dem gegenüberliegenden Gleis auf den nächsten Zug um. In Fischenthal angekommen dann eine gemütliche Fahrt die Töss hinunter und wir fuhren bei diesem tollen Herbstwetter sogar noch viel weiter als wir uns vorgenommen hatten.

Auf dem Rückweg hingegen war es dann nicht mehr so gemütlich. Nach einem Kaffee im Restaurant wollten wir auf den Zug. 1. mussten wir eine Treppe hinunter und auf der anderen Seite Treppe wieder hoch um den Zug, der schon einfuhr noch zu erreichen, zweitens fanden wir keinen velogängigen Bahnwagen. Auch in Rüti beim Umsteigen dann wieder eine lange Treppe.

Nun ja, der Tag war schön und wir sind ja noch recht sportlich. Aber Leute mit Motor am Fahrrad könnten da weniger Freude haben.

Die letzten Jahre sind wir die Töss in voller Länge abgewandert. Dieses Stück hat uns noch gefehlt. Hier:

http://www.aemtlerweb.ch/ausflug/Toess/Toess1/index.html

Die Rosinante

Habe eben meinem Vater von meiner Neuerwerbung erzählt (VW-Bus) und er hat spontan gesagt: Ach, dann hast jetzt auch du deine Rosinante!

Er bereist seit vielen Jahren die USA per Wohnmobil. Und so hatte ich ihm diesen Herbst das Buch von John Steinbeck über seine Reisen mit Charley geschenkt. Er hat das Buch zwar mit Spannung gelesen, war aber dann jedoch enttäuscht darüber, wie wenig der auf die Reiseziele eingegangen ist. Zwar hat mein Vater 2/3 der Route auch bereist, aber nicht wirklich die Gegenden wieder erkannt, die er besucht hat. Es hat ihm wirklich an der Begeisterung über das Land gefehlt durch das Steinbeck gereist ist.

Nun ja.. jetzt hat mein Gefährt natürlich seinen Namen weg. Nicht Rose, sondern Rosinante wird es heissen *lach.

Schindmähre [Name des Pferdes von Don Quijote <span. Rocinante <rocínKlepper“ + antesfrüher“]