Zu Besuch bei Trinidads Drechsler Richard Hubbard

Heute habe ich Richard Hubbard besucht. Er lebt auf der Insel Trinidad in der Karibik – wo ich aktuell Ferien mache.

Ich habe ihn auf dem Handwerkermarkt am Samstag in Port of Spain getroffen und ein Treffen in seiner Werkstatt abgemacht. Er arbeitet dem Wetter gemäss in einer offenen Werkstatt neben seinem selbst gebauten Holzhaus. Er macht viele Möbel, vor allem wundervolle Bänke. Die kann man leider schlecht an Touristen verkaufen. So macht er auch die üblichen Sachen. Schüsseln, Dosen, Naturrandschalen. Er hat eigentlich genau die gleichen Probleme und Sorgen wie wir in Europa. Er kommt nur besser an schönes Holz. Besonders Teakholz aus der Plantage kann er günstig über einen Sägereibesitzer kaufen. Damit macht er dann Tische und Bänke.

2 Gedanken zu „Zu Besuch bei Trinidads Drechsler Richard Hubbard

  1. regi

    Sehr interessant. Die farbige Holzbank könnte gut
    in den Garten passen :))
    Und die Hängematte am Eingang gefällt mir sehr gut!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.