Pitch Lake – Baden an aussergewöhnlichen Orten

Eines meiner Hobbies ist das Baden an speziellen Orten. Und was könnte seltsamer sein als in einem Asphaltsee zu baden? Wir, also Dawn und Jalal, sind heute morgen sehr früh aufgestanden und ganz in den Süden der Insel gefahren. Zum Pitch Lake. Da wird heute noch Asphalt, bzw. Pech direkt aus dem See gepumpt um im Ausland die Strassen zu asphaltieren. Wenn ihr also an eure Kindertage zurückdenkt und daran, wie ihr eure Zehen im heissen Sommer in den flüssigen Teer von der Strasse gebohrt habt, dann könnt ihr euch mich vorstellen. Allerdings regent es aktuell so viel, dass der ganze See völlig überschwemmt ist vom Regenwasser. Wir sind also von Teerinsel zu Teerinsel gewatet und im tiefsten Bereich dann im Wasser geschwommen. Einige „Pools“ haben Sulphurwasser. Da ich leider wieder eine Sonnenallergie an den Handrücken bekommen habe hoffte ich dort auf Besserung.

Nach der Tour sind wir weitergefahren zur südwestlichsten Spitze der Insel wo man sehr schön ins Orinocodelta sieht und zur Columbusbay. Das dann aber im nächsten Beitrag.

2 Gedanken zu „Pitch Lake – Baden an aussergewöhnlichen Orten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.