Auf dem Markt in Port of Spain

Heute, Samstag morgen, besuchen wir zuerst den Blumenmarkt, dann den Bauernmarkt und zuletzt noch den Handwerkermarkt. Anschliessend kochen wir was wir eingekauft haben.

Der Blumenmarkt war schon fast ausverkauft, da geht man am besten schon am Dienstag hin, wenn die neuen Blumen eintreffen.
Auf dem Bauernmarkt wurde ich sehr nett bedient, man hat feste Preise und lässt sich gerne fotografieren. Meine Fragen wurden gerne beantwortet!
Auf dem Handwerkermarkt herrschte ein grosses Gedränge. Vermutlich ist ein Kreuzfahrtsschiff gelandet und man muss sich noch ein Souvenir kaufen, damit man beweisen kann, dass man das Land gesehen hat *smile

Wir haben 2 Drechsler getroffen und dürfen sie zuhause besuchen gehen. Speziell war auch die Glasperlenmacherin, die aus dem Strandglas schöne Glasperlen herstellt. Die Strände würden 2x im Jahr von Glas und Abfall gesäubert und das Glas so weiterverwendet. Ein tolle Idee (wobei man ruhig öfters säubern könnte)

Jetzt sitze ich bei Dawn in der Küche und wir kochen Breadnut (Brotnüsse). Sie sehen aus wie Kastanien.

Inzwischen haben wir lecker gegessen. Es gab frischen Tomatensalat mit Trockenfisch, dazu Brotfruchtscheiben. Die schmecken sehr lecker, wirklich etwas wie Milchbrotkartoffeln. Danach als Nachtisch geröstete Kastanien – sorry, natürlich keine Kastanien, sondern Brotnüsse – von einer Frucht, die ähnlich aussieht wie die Brotfrucht, sie ist nur etwas stachliger. Aber der Geschmack ist sehr ähnlich wie die Kastanien. Dawn hat fast die Küche abgefackelt, als sie die Brotfrucht briet – nein eigentlich hat nur der Feuermelder angeschlagen und gepipst wie wild *smile

3 Gedanken zu „Auf dem Markt in Port of Spain

  1. B.

    Toll! Das verspricht ja eine spannende und abwechslungsreiche Weltreise zu werden.
    Ich reise gerne in Gedanken mit und freue mich schon auf weitere Berichte und Bilder!

    Antworten
  2. Gisela

    Wie ich das erwartet habe: das ist eine spannende und hochinteressante Reise! Euer Essen sieht fantastisch gut aus, würde mir garantiert auch schmecken. Daß die Blumen und Pflanzen alle ganz frisch sind ist super, nur mitnehmen wirst du wohl keine können!
    Auch dein Besuch bei den Drechslern ist interessant. Besonders schön finde ich jedoch, was aus den alten Glasflaschen geworden ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.