Jedem seine Insel

Endlich Strandleben. Wir fuhren weiter auf die Insel Murter. Sie ist mit einer bescheidenen Brücke vom Festland aus zu erreichen. Hier ist endlich das waam waaaam der Magistrale nicht mehr zu hören. Wir haben uns am Ende einer Badebucht, unter dem allereinzigen Baum ein bevorzugtes Plätzchen finden können. Bald werde ich in das Wasser gehen und schnorcheln – mit Unterwasserkamera. Allerdings ist es wirklich schwierig für mich, einfach so am Strand zu liegen, zu lesen und NICHTS zu tun.Weiter vorne gibt es Strandduschen, so dass wir wirklich verwöhnt werden. Im Schatten geht ein recht kühler Wind, an der Sonne ist es heiss genug um im kalten Wasser baden zu wollen.
Es soll an dieser Küste 1200 Inselchen geben. Mind. 3 davon liegen direkt vor uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.